Ribel Rock II im Stoffel

Am 21. April wird auf der jungen Kulturbühne im Stoffel Livemusik mit Unterstützung des Jugendnetzwerk SDM möglich. Bereits zum zweiten Mal lassen die Jungs von Trust in Zombies und NoVoid Rockmusik im Rheintal aufleben. Neu mit an Bord ist die junge Band Neptun.

Rock aus dem Rheintal

Die Hard Rock Band NOVOID aus dem St. Galler Rheintal wurde im Frühjahr 2015 gegründet. Sie spielten bereits auf mehreren Bühnen, unter anderem am Szene Openair in Lustenau und am rheintal soundz Finale 2016 in Diepoldsau, wo sie Zweitplatzierter wurden. Ihr Sound ist hart und dreckig, die Bühnenshows unterhaltsam und energiegeladen. Trust in Zombies entstand 2012 ebenfalls im St.Galler Rheintal. Es handelt sich dabei um fünf Jungs, die sich ganz dem geordneten Lärm verschrieben haben. So fliessen kräftige Punk-Riffs und moderne Synthesizer-Klänge in ihre Musik. Das Ganze wird mit wuchtigen Drum-Beats und einem satten Bass untermalt. Die Texte, auf Deutsch gesungen, handeln aus dem normalen Leben und sind nicht selten mit viel Sarkasmus gewürzt.

Rock the planet

Neptun hat sich ganz dem Ziel «rock the planet» verschrieben. Diese junge Band steht für Rock und Pop aus der Ostschweiz. Sie spielen eigene Songs und Covers von Green Day, Guns n’ Roses, Bon Jovi, Linkin Park, Nickelback usw. Mit Leonie am Mic, David am E-Bass, Elias und Fabian an den E-Gitarren und Yannick an den Drums werden sie den Abend um 20.30 Uhr im Stoffel eröffnen. Ab 19.30 Uhr ist Türöffnung und der Eintritt an der Abendkasse liegt bei acht Franken. Auf zahlreiche Gäste in der neuen, jungen Kulturbühne Stoffel freuen sich die Veranstalter und das Jugendnetzwerk SDM.

BEENDET: Anmeldung kantonaler Mädchentag 2018

UpDate: Die Anmeldephase ist beendet.

Du bist aus Balgach, Berneck, Diepoldsau oder Widnau und möchtest am kantonalen Mädchentag 2018 teilnehmen? Dann bist du beim Jugendnetzwerk SDM genau richtig. Wir, Klaudia und Melanie, begleiten die Mädchen aus unserer Region an den Mädchentag und wieder nach Hause. Anmelden kannst du dich über den link unten, der Anmeldeschluss ist am Freitag, 6. April 2018. Detaillierte Informationen zu Treffpunkt und Zeiten erhälst du vom Jugendnetzwerk SDM nach deiner Anmeldung.

Der Rheintaler berichtet über die Medienwoche Diepoldsau

Der Rheintaler berichtet in seiner gestrigen Ausgabe vom Dienstag, 27.03.2018, über die Medienwoche der Sechstklässler in Diepoldsau. Entgegen dem Bericht haben nicht die Sozialen Dienste Mittelrheintal die Medienwoche organisiert, es war eine enge Kooperation zwischen der Primarschule Diepoldsau und dem Jugendnetzwerk SDM (Ja wir ;-)).

Neben Themen wie Prävention und eigenes Nutzungsverhalten stand insbesondere der kreative Einsatz von digitalen Medien im Fokus der vier lehrreichen Tage. Ganz unter dem Ideal, sich über das kompetente Anwenden von digitalen Medien eine eigene Meinung zu erarbeiten, wurde fleissig und neugierig entdeckt, erlernt und angewendet. Die Kinder präsentierten am abschliessenden Dienstagabend voller Stolz ihre Werke vor vollem Haus den Eltern, Kollegen und Lehrpersonen.

Herzlichen Dank für die tolle Zusammenarbeit der Primarschule, uns war es eine Freude.

(Bild: Steven Marx – Technik: 360° BoxStories)

Neue Sackgeld-Jobs gesucht

Die Jugendjobbörse vom Jugendnetzwerk SDM ist auf der Suche nach neuen Sackgeld-Jobs für Jugendliche. Haben Sie, ihre Verwandten oder Bekannten leichte Arbeiten für Jugendliche zu vergeben? Die Jugendlichen durchlaufen bei der Jugendjobbörse einen Bewerbungsprozess. Somit wird neben dem Aufbessern vom Sackgeld auch ein Lernfeld für die Jugendlichen durch Ihre Unterstützung ermöglicht.

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.

Kontakt:
Roman Rüssmann
erreichbar Mittwoch – Freitag
roman.ruessmann@s-d-m.ch

071 727 13 15 oder 079 810 44 02

UpDate – Sommerferien Toskana

UpDate vom 28.03.2018: Das Ferienlager muss wegen geringer Nachfrage leider abgesagt werden.

In der ersten Sommerferienwoche vom 8. bis 15. Juli 2018 hat die Jugendarbeit Oberes Rheintal und wir eine Jugendreise in das idyllische Vada in der Toskana organisiert. Jugendliche im Alter von 12 bis 18 Jahren können sich noch bis zum 27. März anmelden.

Gemeinsam geht es mit dem Car in die Toskana zum Campingplatz «Baia del Marinaio». Dort erwarten die Teilnehmenden neben den gemütlichen Bungalows diverse Aktivitäten. Schwimmen am Pool oder entspannen am Sandstrand, Fussball-, Tischtennis und Tennisspielen laden zur sportlichen Betätigung ein. Daneben werden vielseitige Unternehmungen gemeinsam mit den Jugendlichen geplant und durchgeführt. Die Kosten für die Jugendreise betragen insgesamt 450 Franken für Jugendliche aus Altstätten, Balgach, Berneck, Diepoldsau, Marbach, Rebstein und Widnau. Jugendliche aus anderen Gemeinden bezahlen 675 Franken. Für die Organisation und Begleitung der Jugendlichen sind Bianca Dörig von der Jugendarbeit Oberes Rheintal und Reinhard Götsch vom Jugendnetzwerk SDM verantwortlich.

Infoabend am 20. März

Ein Informationsabend (ohne Anmeldung) für Interessierte und bereits angemeldete Personen findet am Dienstag, 20. März von 19.30 bis 20.30 Uhr im Jugendtreff „Jugendegg“ (Josefsheim), an der Städlenstrasse 14 in Altstätten, statt.

Anmeldung für die Sommerferien

Die Anmeldung ist noch bis zum 27. März bei Bianca Dörig unter 071 755 68 15 oder per Email möglich. Aus Sicherheitsgründen dürfen nur junge Leute an der Reise teilnehmen, die schwimmen können.

Unsere Aktivitäten und Termine bis Juli 2018

Termine

Nach einem ereignisreichen Jahr 2017 geben wir gerne unsere Termine, Aktivitäten und Projekte bis Juli 2018 bekannt. Wir freuen uns auf spannende und lehrreiche Begegnungen. Das Programm als pdf herunterladen.

Regionale Angebote

Makerspace Mittelrheintal
Workshops finden monatlich statt. Die Offene Werkstatt ist für alle jeweils am Mittwochnachmittag von 14:00 – 18:00 Uhr offen, am Freitagabend treffen sich spezifische Projektgruppen. Der Minec-raft Club wie auch Spieler der Fortnite-Clan Party spielen 1x im Monat gemeinsam.

Jugendtreffs
Unsere Jugendtreffs in Berneck, Diepoldsau und Widnau zu den gewohnten Öffnungszeiten. Weitere Infos unter klickrhein.ch.

Jugendjobbörse Mittelrheintal
Unerledigte Frühlingsarbeiten? Du möchtest einen Ferienjob? Die Jugendjobbörse vermittelt leichte Arbeiten (Taschengeldjobs) an Jugendliche im Alter von 13 bis 20 Jahren.

Termine und Aktivitäten bis Juli


Februar

7.Kindermaskenball im Stoffel
8.Jugendfasnacht-Party Berneck
21.Smartphone Seniorenkurs (S. 15 im Kurprogram)
27.Steuerworkshop für Jugendliche

März

3.MoveNight Diepoldsau (Sport)
17.TAFF-Girls Oster Edition
22. - 27.Medienwoche Diepoldsau in Kooperation mit der Primarschule Diepoldsau

April

WiederholendErfinderwerkstatt „Globale Ziele-Für eine nachhaltige Entwicklung“ Primarschule Berneck
11.Konzert der Musikschule im Stoffel
21.Konzert Novoid im Stoffel
9. - 22.Workshops und Angebote am Ferienspass Mittelrheintal
9. - 11.TaffGirls Maker-Days im JNW-Makerspace anlässlich des Ferienspass Mittelrheintal
18. / 19.„Bau deinen eigenen PC“ im JNW-Makerspace anlässlich des Ferienspass Mittelrheintal

Mai

WiederholendErfinderwerkstatt „Globale Ziele-Für eine nachhaltige Entwicklung“ Primarschule Berneck
3. - 8.Medienwoche Berneck in Kooperation mit der Primarschule Berneck
4. - 5.Teilnahme am internationalen Kinder-Hackathon Bodensee
5.Kantonaler Mädchentag in Mels

Juni

3.Kilbi Berneck
ab 14.Fussball WM Spezialprogramm im Stoffel
17.Kilbi Diepoldsau

Juli

bis zum 7.Fussball WM Spezialprogramm im Stoffel
8. - 15.Jugendarbeit Sommerlager in der Toskana zusammen mit der Jugendarbeit Oberes Rheintal (Details folgen)

Vorschau

Im Herbst 2018 findet wieder der Jugendmusikwettbewerb «rheintal soundz» statt. Im September die Vorausscheidung am 15. September in Widnau und 22. September in Altstätten. Der Final geht am 10. November im Kulturraum Jung Rhy in Altstätten über die Bühne.

 

 

Kostenloser Steuerworkshop für junge Erwachsene

Am Dienstag, den 27. Februar 2018 um 19:30 Uhr veranstaltet das Jugendnetzwerk SDM einen kostenlosen Steuerworkshop für junge Erwachsene aus dem Mittelrheintal. Ein erfahrener Buchhalter wird den Jugendlichen leicht verständlich das Ausfüllen der schriftlichen oder auch elektronischen Steuererklärung zeigen. Der Workshop findet im Jugendnetzwerk der Sozialen Dienste Mittelrheintal, Widnauerstrasse 8 in Heerbrugg statt und dauert ca. 2 Stunden. Die Anmeldung erfolgt per Mail unter hc.m-1524260947d-s@a1524260947nituk1524260947.aidu1524260947alk1524260947 oder per WhatsApp unter 079 349 10 66. Anmeldeschluss ist der 20. Februar 2018. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Weitere Informationen erhalten die TeilnehmerInnen nach der Anmeldung.

2018 – wir freuen uns

Herzlich willkommen 2018, wir feuen uns auf ein neues Jahr voller spannender Begegnungen. Aktuell laufen bei uns die Vorbereitungen für die kommenden Aktivitäten. In Kürze mehr an dieser Stelle.

Fürs erste sind seit Mittwoch, 10. Januar, unsere Angebote in Berneck und Widnau wieder aktiv, ab Mittwoch, 17. Januar, dann auch wieder in Diepoldsau.

Die Erfinderwerkstatt als Atelier der Primarschule Berneck

Im Rahmen der Begabungsförderung der Primarschule Berneck wurde der JNW Makerspace diesen Herbst als Atelier genutzt. Das Wahlangebot im offenen Unterrichtes ermöglicht es Schülerinnen und Schülern im Sinne der integrierten Begabungsförderung ihren Talenten nachgehen zu können. Neben anderen Ateliers in Berneck hat das Jugendnetzwerk mit 12 Schülerinnen und Schülern in einer Erfinderwerkstatt das «Schulzimmer der Zukunft» ertüftelt.

Beobachten, analysieren, neu entwerfen

Die Erfinderwerkstatt ist ein Workshopformat, in dem Kinder und Jugendliche ihre Welt verbessern und neu entwerfen. Sie werden ermutigt, Lösungen zu realen Themen zu finden und Ideen nicht nur zu denken, sondern auch in Form von Prototypen zu bauen und überzeugend zu präsentieren. In den 5 Wochen mit je zwei Lektionen wurde der Experimentier- und Erfindergeist der Schülerinnen und Schüler angeregt und begleitet. Sie erhielten Einblick in die Welt der Erfinderinnen und Erfinder. Wir ermutigten sie eigene Fragen zu stellen, genauer hinzusehen und nachzuforschen. Für die Feldforschung besuchten die Kinder die mobil Werke AG in Berneck, eine moderne Ausstattungsfirma von Schul- und Bildungseinrichtungen.

Arbeiten als und im Team

Die heterogene Gruppe lernte kreatives Denken, suchte gemeinsam nach Lösungen und versuchte die Idee zu beschreiben und zu skizzieren. Mit drei Lernenden der libs Heerbrugg wurden dann mit analogen und digitalen Werkzeugen und unterschiedlichsten Material experimentiert und konstruiert. Digitale Bildung wurde mit „Tüfteln“ und „Making“ kombiniert. Die jungen Mentoren haben die jungen Erfinderinnen und Erfinder im Prozess begleitet und ihre Fragen beantwortet. Sie haben ihnen immer wieder Denkanstöße gegeben, ohne das Ergebnis oder ihre Pläne zu sehr zu beeinflussen. Die Lernenden waren klar Vorbilder für die Schülerinnen und Schüler und es wurde viel über deren Berufe gesprochen. Am Ende wurden dann die Prototypen in Form eines Werbevideos von den einzelnen Gruppen präsentiert.
Die Erfinderwerkstatt ermöglicht ein Begreifen durch Machen, das gemeinsame Erschaffen, eine positive Fehlerkultur, eine Förderung der Medienkompetenz und ganz nebenbei eine Erhöhung der Begeisterung für Mathematik, Informatik, Natur und Technik. Durch die Workshops sollen Kinder ab einem jungen Alter Selbstvertrauen in sich und ihre eigenen Ideen bekommen.

Es war für mich eine sehr spannende und tolle Erfahrung mit den Kindern eine Fantasie Idee ins Reale umzusetzen. (Yasin Sharif, Lernender libs)

Ich fand die 2 mal 2 Lektionen mit den Kinder, mega cool da die Kleinen ihren eigenen Ideen verwirklichen konnten. Nur die zeit war ein bisschen knapp. (Livia Birk, Lernende libs)

Ich fand es toll mit den Kindern zu arbeiten, sie haben super mitgemacht. Mit der Calliope zu arbeiten und das Fahrzeug zu bauen mit denn Kinder war cool. Es isch schön zuzuschauen wie einfallsreich Kinder sind, wenn sie konzentriert und mit Begeisterung an einer Sache dran sind. Ich persönlich würde es jedem empfehlen bei so einem Workshop mitzuhelfen, es ist auch eine ganz andere Herausforderung mit Kinder zu arbeiten und es braucht Geduld. (Gionas Di Bartolomeo, Lernender libs)

Ein Kind ist kein Gefäss, das gefüllt, sondern ein Feuer, das entzündet werden will. (François Rabelais)